Rezeptänderung Welpenaufzuchtmilch Espilac

Nach einer Rezepturänderung ist die ESPILAC Welpenaufzuchtmilch für dir Aufzucht von Fledermausbabys nicht mehr uneingeschränkt empfehlenswert. Durch Zugabe von Ergänzungsmitteln soll die Milch jedoch weiterhin verwendbar sein. Längerfristige Erfarhungswert sind noch nicht vorhanden (Stand 2016).

 

Nach Pflegenaleitungen aus Österreich, dem Flederhaus und aktuellen Diskussionen kann als Ausweichprodukt Muttermilch, Ziegenmilchpulver oder ROYAL CANIN 1st Age Milk (Zoohandlung, Herstellungsdatum prüfen) bzw. vital milk verwendet werden. Außerdem soll sich das Milchpulver KMR eignen, wenn man 1-2 Tropfen 10% Kondensmilch auf einen Teelöffel Milchpulver zugibt.


Fledermaustollwut, Deutschland

Die aktuellen Daten zur Fledermaustollwut in Deutschland bekommt man beim Friedrich-Löffler-Institut. Das Informationsblatt von 2013 findet sich hier.

 

Aus den Tierseucheninformationen des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) ist ersichtlich, dass in diesem Jahr verstärkt bei Fledermäusen Tollwut festgestellt wurde.


In Hessen ist bislang ein Fall in 2013 nachgewiesen worden (Stand 2016).

Im Tiergesundheitsbericht 2014 des FLI wird ausgeführt, dass 2014 alle bekannten Fälle bei der Wasserfledermaus auftraten. Nunmehr scheint primär die Breitflügelfledermaus betroffen.  Es ist nicht auszuschließen, dass die erhöhten Nachweiszahlen mit der größeren Anzahl der untersuchten Tiere einhergeht.

White-Nose Syndrom, USA

Das White-Nose Syndrom kostet in den USA jährlich tausenden von Fledermäusen das Leben. Mehr Informationen sowie der aktuelle Stand der Ausbreitung findet sich hier.